Labordiagnostik

 

Trotz ganzheitlicher Betrachtung und Behandlung lege ich großen Wert auf eine fundierte und sorgfältig durchgeführte Diagnostik.

Schon seit Anfang meiner tiermedizinischen Ausbildung bei der ATM, arbeite ich mit dem Labor Vetscreen zusammen. Hierüber lasse ich alle klassischen Parameter ermitteln, aber auch spezielle Verfahren durchführen, die besonders aufschlussreich sind bei chronischen Erkrankungen.

Das Spektrum umfasst sämtliche Untersuchungen wie Blut, Kot, Urin, Fell, Tupfer und Hautgeschabsel. Ermittelt werden können hierbei diverse Erreger, Organparameter, Parasiten sowie Mikroorganismen. Gesundheitsscreens umfassen gleich mehrere Parameter gleichzeitig, wie beim Durchfall-Screen, Viren-Screen, Mineralien-Screen, Alters-Screen und diversen anderen …

 

 

 

 

Weitere Verfahren und Angebote sind:
  • Die Fellmineralanalysen, durchgeführt zum Nachweis von chronischen Mangelzuständen im Bereich der Spurenelemente oder auch toxische Belastungen.
  • Der Kryptopyrrolnachweis aus dem Urin (häufig beim Pferd)
  • Das McMaster Verfahren als parasitologische Untersuchung von Kotproben und somit als gezielte Maßnahme zur Abwägung einer Entwurmung. Besonders sinnvoll bei der Methode der „selektiven Entwurmung“ bei Pferden. Auch die Gesundheit von Hunden und Katzen profitiert von der sinnvollen Entwurmung anstelle dem weitverbreiteten prophylaktischem Entwurmen
  • Das Aufbereiten von Autonosoden zum individuellen Behandeln von keimbelasteten Krankheitsbildern von Haut, Darm und Urin. Dabei werden spezifisch angereicherte Keime vom Tierpatienten selbst als homöopathische Nosode zubereitet. Dies dient vor allem der unterstützenden Behandlung von chronischen Krankheiten.
  • Erstellen eines Aromatogramm. Mit einem Aromatogramm sollen aus einer Auswahl von unterschiedlichen ätherischen Ölen diejenigen bestimmt werden, welche gegen die angezüchteten Krankheitserreger die beste antibakterielle bzw. antimykotische Eigenschaft aufweisen.
  • Das Impf- bzw. Impftiterscreen, mit dem sich der einzelne Impfstatus des Tieres abschätzen lässt. Dies ist dann  hilfreich, wenn abweichend von der allgemeinen Impfempfehlung eine weitere Auffrischung abgewägt  werden soll, zum Beispiel bei einem chronisch kranken Tier, Problemen mit ehemaligen Impfungen, einem alten Tier oder einem Tier das nicht ins Freie kommt und wenig bis kein Kontakt zu Artgenossen hat.

 

 

 

Gerne

        berate ich dich, ob und welche  Diagnostik bei deinem Tier sinnvoll ist und durchgeführt werden kann. Ich freue mich auf eine Nachricht von dir!

 

 

 

 

zum Seitenanfang

Praxis für Tiernaturheilkunde
Tierheilpraktikerin
Tanja Baumann

info@tiernaturheilpraxis-baumann.de
fon. 0152 292 82 562